Erweiterungsmodule der LC-TOP Handwerkersoftware

Bietervergleich

LC-TOP - Modul Bietervergleich

Mit dem Zusatzmodul Bietervergleich können Preise verschiedener Bieter über UGL, GAEB oder manueller Eingabe verglichen werden.

Übersichtlich werden Ihnen zu jeder Position die Preise der Bieter und die zugehörigen Artikel angezeigt. Die Angebotspreise des gewünschten Bieters können auf Positions-, Titel-, oder Losebene automatisch in den Auftrag oder in das Projekt übernommen werden.


Druckmanager

LC-TOP - Modul Druckmanager

Der LC-TOP Druckmanager bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ausdrucke und deren Ausgabeziele sowie -varianten flexibel zu steuern.

Es ist somit beispielsweise möglich, Ihr Angebot auf verschiedenen Druckern auszudrucken und im gleichen Atemzug eine E-Mail zu verschicken sowie eine PDF-Datei in einem bestimmten Verzeichnis abzulegen. Dies funktioniert auch kundenbezogen.


Excel-Aufmaß

LC-TOP - Modul Excel-Aufmaß

Das Aufmaß fügt sich nahtlos in das LC-TOP System ein und ist daher ebenso einfach und übersichtlich zu bedienen. Die Auftragspositionen werden bei der Erfassung entweder direkt aufgerufen oder Auswahllisten entnommen. Nachtragspositionen können ohne Menüwechsel im Aufmaß angelegt und mit Preisen versehen werden. Dies bedeutet eine schnelle und sichere Erledigung der Aufmaßabrechnung.

Die Aufmaßpositionen können auch ins Excel übergeben – und dann alle automatisch oder nur einzeln manuell in das Original-Erfassungsblatt eingelesen – und mit den Aufmaßmengen versehen – und von dort wieder in das LC-TOP zur Weiterbearbeitung zurückgegeben werden.

Die Aufmaßbearbeitung enthält u.a.

  • Eingabe der Aufmaßwerte als Gesamtbetrag oder Zahlenkette; z.B. 4 + 4,2 + 5 Meter
  • Die Positionen bleiben am Bildschirm sichtbar und können jederzeit korrigiert werden
  • Eingabemöglichkeiten für Raumbezeichnungen, Aufmaßseiten, Stränge, freie Texte, usw.
  • Einfügen nachträglicher Auftragspositionen direkt im Aufmaß
  • Verschiedene Druckvarianten, z.B. nach Räumen, Seiten, Positionen und zur Erfassung
  • Rechnungslegung nach Gesamt- und Teil-Aufmaß möglich

Kasse

LC-TOP - Modul Kasse

Für das Ladengeschäft bieten wir ein sehr komfortables und natürlich einfach bedienbares Ladenkassenprogramm an.
Wenn gewünscht mit Bondrucker, Kassenschublade und Scanner.

  • Manuelle Eingabe oder Aufruf der Artikel mit Nummer, Scanner, Fragment aus dem Artikelstammsatz
  • Entnahme und Einlagen-Buchung
  • Lieferschein- und Rechnungsschreibung mit Übergabe in die Regie-Auftragsbearbeitung
  • Kassenübersicht bis Kassenabschluss
  • Gesamt-Kassen-Übersicht für alle Vorgänge
  • Diverse Zahlungsarten wie Bar, Kreditkarte
  • Aufruf Kunde über Nummer oder Suche für Umsatzfortschreibung, direkte Neukundenanlage
  • Auswertung nach Erlösgruppen

Im Zuge der Fiskalisierung müssen Registrierkassen mit einer Technischen Sicherungseinrichtung (TSE) ausgerüstet sein.
Die von uns bezogenen Kassen können mit einer TSE-Lösung ausgestattet werden. Diese Funktionalität steht Ihnen mit einem Update des Kassenmoduls, einem Speichermedium und einer einheitlichen digitalen Schnittstelle zur Verfügung.

Mehr zur TSE-Lösung erfahren.


Mehrlagerfähigkeit

LC-TOP - Modul Mehrlagerfähigkeit

Die Funktionalität des Moduls „Mehrlagerfähigkeit“ dient der Verwaltung Ihrer Artikelbestände, wenn Sie in Ihrem Betrieb mehrere Lager führen möchten.

Ein gleicher Artikel kann an verschiedenen Lagerorten parallel gelagert und zentral verwaltet werden. Ein identischer Artikel könnte beispielsweise in einem Lager in Stuttgart und in München eingelagert und abgerufen werden.


SQL-Version

LC-TOP - Modul SQL

Die LC-TOP SQL-Datenbank
Die SQL-Datenbanksprache ist eine Definition von Datenstrukturen in relationalen (in Beziehung stehende) Datenbanken. Ebenfalls auch zum Bearbeiten und Abfragen von darauf basierenden Datenbeständen. Die Ergebnisse der Abfragen werden dann dem Anwender bzw. LC-TOP zur Verfügung gestellt.

Grundgedanke des SQL-Designs ist, dass in der Datenbank keine Redundanzen auftreten sollen. Dies bedeutet, dass jeder Datensatz, z. B. eine Kundenadresse, nur einmal gespeichert wird. In „LC-TOP SQL“ wird eine Datenbank von nexus (NexusDB V4) verwendet. Diese wird eingesetzt u. a. bei: IBM, RWE und Shell (lt. Hersteller).

Wichtig für den Bestandskunden
Die Integration der SQL-Datenbank geschieht im Hintergrund, die LC-TOP Struktur, die Oberfläche und die Bedienung bleiben bestehen. Ihre LC-TOP Daten werden selbstverständlich in die SQL-Datenbank übernommen (konvertiert). Sind die Mindestvoraussetzungen gegeben (siehe unten), ist die Anschaffung neuer Hardware nicht nötig.

Umstellung auf die LC-TOP SQL-Version
Die Umstellung auf die SQL-Version läuft wie ein LC-TOP Update ab. Ihre Daten werden mit Hilfe eines Programmes konvertiert. Die Konvertierung der Daten kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Die SQL-Datenbank wird direkt auf dem Server installiert (als Dienst) und ist normalerweise in wenigen Minuten betriebsbereit.


TAPI-Schnittstelle

LC-TOP - Modul TAPI

Über eine TAPI-Schnittstelle vernetzen Sie zudem Ihre Telefonanlage mit der LC-TOP Software. Bei Anruf eines Kontaktes aus dem Telefonbuch werden im LC-TOP automatisch die Daten des eingehenden Gesprächs angezeigt.


DATEV XML-Format mit Belegtransfer

LC-TOP - Modul DATEV-XML Schnittstelle

Die Implementierung der DATEV XML-Schnittstelle online erfolgt durch LC-TOP. Optional können Sie hierbei auch die zugehörigen Belege in digitaler Form übermitteln.

Voraussetzung ist das Modul Offene-Posten Verwaltung.